Creativity

Innovation

Originality

Imagination

 

Salient

Salient is an excellent design with a fresh approach for the ever-changing Web. Integrated with Gantry 5, it is infinitely customizable, incredibly powerful, and remarkably simple.

Download

Im Rahmen der Landtagswahlen 2021 in Sachsen-Anhalt haben wir als Interessenvertretung queerer Jugendlicher und junger Erwachsener Forderungen an die Landesparteien formuliert, die unteranderem Resultate aus Workshops mit jungen Queers sind, diese könnt ihr nachfolgend nachlesen.

Zudem stellen wir euch das komplette Schreiben als hier als PDF zur Verfüfgung.

Queere jugendpolitische Forderungen im Rahmen der Landtageswahl 2021 LSA:

 

1)     Unterstützung und kostendeckende Finanzierung beim
Aufbau und Etablierung eines queeren sichern Raumes, in Form von queeren
Jugendzentren und Jugendgruppen im Land Sachsen-Anhalt und die damit verbundene
Bereitstellung von pauschalen Finanzierungen der Vorhaben, inklusive der
Förderung von Personalstellen und Ausgaben im Sinne von Sachkosten. Dabei
dürfen nicht nur die Ballungszentren betrachtet werden, sondern auch der ländliche
Raum muss verstärkt in den Fokus rücken.

2)    Gesicherte und kostendeckende Finanzierung von
vorhandenen Stellen der außerschulischen Jugendbildung und deren Erhöhung auf
mindestens 2 Vollzeitstellen mit Förderung durch das Ministerium für Arbeit,
Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt.

3)    Ausreichende Finanzierung von außerschulischen
Bildungsmaßnahmen, mindestens in der Anlehnung an die Fördersätze des Bundes.

4)    Schaffung eines queeren Jugendfonds zur Etablierung
von queeren Jugendtreffs und Schutzräumen, der eine Pauschalfinanzierung dieser
Vorhaben ermöglicht.

5)    Unbürokratische Lösungen an Schulen, Hochschulen
und Universitäten zur Namensanpassung für TIN (trans*, inter*, nichtbinär) -Personen
und somit die Achtung von sexueller und geschlechtlicher Selbstbestimmung
junger Menschen.

6)    Verpflichtende Fortbildung im Kontext der
Lehrkräftefortbildung mit dem Themenschwerpunkt sexuelle und geschlechtliche
Vielfalt, um eine größtmögliche Sensibilisierung von Fachkräften im schulischen
Kontext und im Umgang mit queeren jungen Menschen zu erreichen.

7)    Fächerübergreifende Etablierung und Vertiefung von
LSBTIQ*-bezogenen Themen in den Lehrplänen für Sekundarschulen und Gymnasien,
um zu gewährleisten, dass auch Themen wie Identitätsfindung, Coming-Out,
LSBTIQ*-bezogene Diskriminierung und vielfältige Konzepte von Liebe, Sexualität
und Geschlecht altersgerecht besprochen werden.

8)    Einbeziehung von queeren Jugendlichen und jungen
Erwachsenen in der Fortschreibung des Landesaktionsplanes, unter
Berücksichtigung der spezifischen Bedürfnisse, mit einer vollumfänglichen
Finanzierung der festgeschriebenen Vorhaben.

9)    Einbeziehung von Interessenvertretungen queerer
Jugendlichen und jungen Erwachsenen in der Jugendhilfeplanung und im
entsprechenden Jugendhilfeausschuss durch einen festen Platz mit Stimmrecht im
Jugendhilfeausschuss des Landes.

 

Wir wünschen uns die Berücksichtigung dieser queeren jugendpolitischen
Forderungen in Ihrer künftigen politischen Arbeit in der kommenden Wahlperiode
des Landtages von Sachsen-Anhalt, sowie in der Landesregierung nach der
Landtagswahl am 6. Juni 2021.


 

Mit freundlichen Grüßen  

Vorstand des Jugendnetzwerk Lambda Mitteldeutschland e.V.

 

Gefördert durch
Unterstützt von
Links
Gemeinsam mehr Erreichen!